19.04. Facebook schließt 1,5 Milliarden Nutzer von EU-Datenschutz aus "Für die meisten Nutzer gilt plötzlich der US-Datenschutz" #läuft

19.04. Facebook nutzt Anpassung an Datenschutzgrundverordnung, um Gesichtserkennung auch in Europa zu starten – netzpolitik.org

18.04. Symbol der Schande: Statement von Klaus Voormann zu ECHO-Rückgabe "Woher kommt es, dass derartige Entgleisungen hierzulande so erfolgreich sind und von Sendern wie VOX sogar noch gefeatured werden? Welche Maschinerie steckt dahinter und füllt sich damit die Taschen? "

17.04. Das Daphne-Projekt - Der ungesühnte Mord " Am 16. Oktober 2017 tötet eine Autobombe in Malta die Journalistin Daphne Caruana Galizia. Bis heute sind die Hintermänner nicht gefasst. Eine Recherche zeigt nun, wie die Ermittler Hinweise auf höchste politische Kreise ignorieren. "

14.04. Oliver Polak über den Echo und Kollegah - (Achtung, Link führt zu welt.de) "Rapper wie Kollegah sind schuld, dass jüdische Jugendliche auf Schulhöfen Angst haben. Und so jemand bekommt einen Preis – am Holocaustgedenktag. Warum mir bei der Echo-Verleihung schlecht wurde."

14.04. "March for Science": "Angst mit Fakten bekämpfen" | tagesschau.de "Wissenschaftler sehen sich und ihre Forschung weltweit durch "alternative Fakten" und politischen Druck bedroht. Deshalb sind sie heute bereits zum zweiten Mal in zahlreichen Städten auf die Straße gegangen."

14.04. Chinas Kurznachrichtendienst: Weibo verbannt homosexuelle Inhalte | tagesschau.de "Mit einer "Säuberung" will Chinas Kurznachrichtendienst Weibo seine Inhalte kontrollieren: Sie sollen nicht nur auf "blutige Gewalt", sondern auch auf Homosexualität überwacht werden. Die Reaktion der Community folgte prompt. "

13.04. Rechercheprojekt Netzwerk AfD: 300 rechte Helfer im Bundestag - taz.de

13.04. Matthias Kalle zum Echo 2018 "Die Preisverleihung, die der Sender Vox am Donnerstagabend übertragen hat, drei elendig lange Stunden, erinnerte dann auch eher an einen Abi-Ball, ausgerichtet von einer Hauptschule. "

11.04. Got Zot — Mike Macgirvin: We Distribute "As a result, every project re-implements their own incompatible solutions to every federation problem and ridicules any other solutions that others have provided without so much as logging into the service and having a look at how it works. They believe their own project is “special” and someday the masses of the internet will leave the walled gardens and come crawling to their awesome project, begging to use their awesome services. So far even the largest wave of migrations hasn’t come close to 0.05% of the large service populations, and many of those folks tried the free web once and quickly went back to the walled gardens."

10.04. Live: Alles, was n-tv und Welt nicht so genau wissen | Übermedien "Selbst als die „Süddeutsche Zeitung“ abends meldet, dass es sich offenbar um einen Deutschen handelt und ein Terroranschlag immer unwahrscheinlicher erscheint, lassen sie nicht ab von ihrer Idee, dass es vielleicht doch so war. Ist ja erst mal ein „Pass-Deutscher“, wie n-tv-Reporter Ulrich Klose sagt. Wer weiß da schon, ob nicht die nordafrikanische Oma des „Pass-Deutschen“ die Terrorzelle ihres Enkels bekocht. Da muss man vorsichtig sein. (...) Wenn etwas wie in Münster passiert, ist man besser informiert, je weniger man private Nachrichtensender sieht."

06.04. Bei Angriff auf die Privatsphäre: Abschuss von Drohnen erlaubt. "Erlaubt ist ein Abschuss, wenn ein Angriff auf die Persönlichkeit erfolgt (Art. 28 ZGB). Das ist der Fall, wenn ein Privatdetektiv mittels Drohne einen Ehebrecher observiert, der Paparazzi vom Prominenten in dessen Garten ein Familienfoto schiesst oder der verschmähte Liebhaber seine Angebetete auf ihrem Balkon mittels Drohen beim Sonnenbaden filmt. In solchen Fällen ist von einem unmittelbaren, rechtswidrigen Angriff auf die Persönlichkeit auszugehen."

27.03. "Der Poet": Schwere Plagiatsvorwürfe gegen Bestseller-Autor Deno Licina - Tagesspiegel "

Als „Der Poet“ wurde er im Netz berühmt, schrieb zwei Bestseller. Nun hat Amazon Deno Licinas Bücher aus dem Sortiment geworfen. Vom Ende eines dreisten Geschäftsmodells. Sebastian Leber "

27.03. Keine Zeit für Widerspruch: «Die Zeit» trennt sich im Streit von ihrem feurigsten Gastautor | NZZ Marc Felix Serrano zur Causa Fischer: "Wenn die Vize-Chefredaktorin der «Zeit» von Loyalität spricht, dann meint sie Gehorsam. "

25.03. “Facebook ist aus jedem Blickwinkel Täter”: IT-Blogger Fefe über die Lehren aus dem Cambridge-Analytica-Debakel › Meedia "Facebooks Geschäftsmodell ist, gegen den Willen der Menschen Daten über sie zu erheben, und die dann an böse Menschen zu vermieten, die damit dann die ursprünglichen Facebook-Opfer noch mal zum Opfer machen, indem sie sie mit den Erkenntnissen aus den illegitim erhobenen Daten effektiver beschubsen können."

25.03. Schlafforschung: Endlich Frühling! Und alle sind müde … | ZEIT ONLINE "In Russland blieb man ab Herbst 2011 einfach bei der Sommerzeit, die Uhren gingen dauerhaft um eine Stunde vor, bis zum Herbst 2014. Da kehrte man zur Normalzeit zurück, diesmal ganzjährig. Gerade eben hat eine russische Arbeitsgruppe um Mikhail Borisenkow (Biologic Rhythm Research, 2017) untersucht, wie sich diese Zeitsysteme auf die Schlafgesundheit von knapp 8.000 Mädchen, Jungen und Teenager auswirkten. Demnach litten in den Jahren der Dauersommerzeit erheblich mehr Jugendliche unter sozialem Jetlag als zuvor, sie waren müder und schliefen weniger regelmäßig."

23.03. Jens Maier: AfD-Politiker wirft Noah Becker Rassismus vor - WELT "Der AfD-Bundestagsabgeordnete Jens Maier beleidigt Noah Becker als „kleinen Halbneger“. Als Entschuldigung hätte er Geld an eine karitative Organisation spenden können. Maier geht jedoch einen anderen Weg."

23.03. Ingo Schulze über Uwe Tellkamp – Dresdner Neueste Nachrichten "Ich denke nicht, dass die Polarisierungen unserer Gesellschaft durch ein Rechts-Linksschema angemessen ausgedrückt werden können. Wer für eine Demokratie eintritt, die sozialer Gerechtigkeit und den Menschenrechten verpflichtet sein soll, sieht diese mindestens von zwei Seiten bedroht: durch den Neoliberalismus, der in den letzten Jahrzehnten die sozialen Standards demoliert hat und die Gemeinwesen erpresst, und durch einen Nationalismus und extremen Konservatismus, der die sozialen und ideellen Leerräume, die der Neoliberalismus geschaffen hat, versucht zu besetzen."

22.03. In Grauzonen verrannt "Wie der Münchener Stadtrat am 20. November 1997 über die Missbrauchsgerüchte gegenüber James Levine diskutierte."

21.03. Bundestag: AfD-Abgeordnete beschäftigen Rechtsextreme und Verfassungsfeinde | ZEIT ONLINE