Stöbern in "bedachtes"
Sonntag, den 12. November 2017   

Seitdem ich die Fitness-Apps von meinem Handy geschmissen habe, läuft mein Handy schneller.


Mittwoch, den 8. November 2017   

Wenn sich einfach so das CD-Rom-Fach am Rechner öffnet, ist das kein gutes Zeichen, oder? Will warscheinlich mal wieder gute Musik hören, der Kleine.


Dienstag, den 31. Oktober 2017   

Habe heute ein Vollkornbierbrot gebacken. Reformatischer wird’s heute nicht.


Dienstag, den 3. Oktober 2017   

War gerade Brötchen holen. Patriotischer wird’s heute nicht.


Samstag, den 2. September 2017   

Die Sender im Kabelnetz werden umgestellt und meine Tante muss ihre Senderliste aktualisiert haben.
Tantchen: „Eigentlich brauchen wir nur ein paar, es läuft ja nichts mehr. Aber was ist denn mit diesem Sender, der den ganzen Tag Gottesdienste zeigt?“
Ich: „Bibel TV? Das ist aber ein eher komischer Sender.“
Tantchen: „Den guckt dein Onkel doch wohl.“
Ich: „Naja, der hört ja auch nicht wirklich zu, aber dann reicht auch Sturm der Liebe.“
Tantchen: „Ist ja auch egal.“


Donnerstag, den 18. Mai 2017   

Die Supermarktskassiererin hat mir heute nachdrücklich die genaue Position an ihrer Kasse erklärt, an die ich mit meinem Einkaufswagen mit der Frontseite anzudocken habe. Das nächste Mal beharre ich auf Einkaufswagenhinstellfreiheit.


Samstag, den 4. März 2017   

Der Teuersten ist das Schlafzimmer zu voll mit Klamotten. An Klamotten teilt sich das so in 80% ihre, 20% meine auf. Als erstes dezimiert sie die 20%.


Samstag, den 4. März 2017   

Ich hätte es ja gut für die Stimmung gefunden, wenn sie den Gästen beim literarischen Quartett Kaffee und ein schönes Stück Torte serviert hätten.


Dienstag, den 7. Februar 2017   

Seitdem es beim Supermarkt in der Nähe unseres Elternhauses nur noch fair gehandelte Produkte gibt, kann Mutter dort nicht mehr ihre Lieblingsschokolade kaufen. Deswegen wird findet sich jetzt im ganzen Haus keine Schokolade mehr. Das ist auch so eine Katastrophe.


Sonntag, den 18. Dezember 2016   

Weil ich keine Lust mehr habe, mich in sogenannten sozialen Netzwerken zu tummeln, die einem immer mehr Blödsinn um die Ohren hauen, sprich: Was ich sagen soll und was ich gefälltmirn soll, schreibe ich jetzt, wenn ich was mitzuteilen habe, vermehrt aus meinem Blog heraus. So wie dieser Text sollte das alles dann schön in epischer Breite da reinschießen. Damit sind dann alle bedacht, dich mal was von mir hören wollen und sich auf den unterschiedlichsten Plattformen rumtollen. Und jetzt weiter im Text.


Seiten:1234567...79»