Info

Sofa n. ‘gepolstertes Sitzmöbel für mehrere Personen mit Rücken- und Armlehne’, Übernahme (Ende 17. Jh.) von gleichbed. frz. sofa m. (älter sopha, daher die bis zum Ende des 19. Jhs. gängige Schreibung Sopha im Dt.), entlehnt (mfrz. sopha) im Sinne von ‘erhöhtes, mit Teppichen und Kissen belegtes Podium als Sitz- und Ruheplatz (orientalischer Fürsten)’ aus arab. ṣuffa ‘steinerner Vorsprung, Vordach, Sims, Bank’.

Schmöker m. ‘altes Buch, anspruchslose Unterhaltungslektüre’. (18. Jh.), Schmäucher (19. Jh.) ‘dickes altes Buch’ ist zunächst ein Ausdruck der Studentensprache, gebildet zu nd. smōken, smöken, schmöken, nhd. schmauchen ‘rauchen’ (s. d.), vgl. nd. Smöker ‘Raucher’. Die Bedeutung entwickelt sich wahrscheinlich im Zusammenhang mit der studentischen Gewohnheit, im Übermut Seiten als Fidibusse zum Anzünden der Pfeifen aus alten Büchern herauszureißen; vgl. schwed. lunta ‘Lunte’, dann auch ‘dicker Schmöker’.

schmökern Vb. ‘viel und mit Genuß lesen, geruhsam in Büchern herumlesen’, anfangs ‘alte, schlechte oder unwissenschaftliche Bücher lesen’ (19. Jh.).
aus [1,2]: Pfeifer, Wolfgang, Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, dtv, München, 1995.

weitere Feeds

Klolektüre - Was schmökerst du? - Zwei Welten

Grafiken

Die Grafik student with books stammt von der Seite Openclipart.org.

Das Theme FlatMistyLook basiert auf MistyLook.

Das Favicon und die Toilettenrolle stammen von Omercetin.

Die Sofa-Grafik stammt von Visual Pharm.

Die Grafik serre-livres und die der Toilette stammen von Openclipart.org.