Gestern das let­zte Karnevals­bier getrunk­en und erfreulicher­weise keine inten­siv­en Nach­wirkun­gen davon heute mor­gen gehabt. Sollte mir vornehmen, weniger zu exper­i­men­tieren, und das Bier zu kaufen, was schmeckt und verträglich ist.

·

Seit­dem das Kind geboren ist, habe ich keine Zeit mehr zum Bügeln. Ich habe einen Riesen­stapel Bügelzeug zuhause liegen. Mein Mann kauft sich dauernd neue Hem­den, weil ich nicht zum Bügeln komme.

Jed­er Pott kriegt seinen Deck­el.

·

Ich suche eine neue Putze. Meine macht nur Böden. Ich bin jedes Mal, bevor sie kommt, den ganzen Tag vorher damit beschäftigt, über­all den Staub wegzuwis­chen. Die Putze mein­er Fre­undin ist auch nichts, bei denen wird der Wein­vor­rat immer weniger, nach­dem die da war.

Wir bräucht­en eine, die nur Staub macht.

·

Haben Sie das gehört, was die Dame eben meinte? Wie soll man sich denn mit dem drit­ten Kinder­wa­gen im Ein­gangs­bere­ich der Straßen­bahn son­st platzieren?

Tut mir leid, nicht gehört, ich habe unter­wegs immer Kopfhör­er auf, um solchen Kom­mentaren zu ent­ge­hen.

Weiterlesen