Wie wohl bei allen Eltern machen auch wir uns ger­ade um das Essen des Nach­wuch­ses Gedanken. Wir lesen Tests und erschreck­en etwas über die schlecht­en Bew­er­tun­gen von Pro­duk­ten namhafter Fir­men, die wir aber wed­er zuhause haben noch kaufen woll­ten. Kein Grund in ein Wenn man das alles zu ernst nimmt, kann man eh nichts mehr kaufen zu ver­fall­en, ein­fach die eigene Bequem­lichkeit bei Seite leg­en und sel­ber machen:

Heute gab es Hack­bällchen für den Nach­wuchs, ein­fach Bio­hack mit eingewe­ichter Roggen­brotschreibe, einem Ei und etwas Senf ver­men­gen und als kleine Kugeln brat­en. Dazu Apfel­ringe, auf dem mit Zitrone eingepin­sel­ten Back­blech bei 130°C Umluftwärme für zwei Stun­den im Back­of­fen lassen. Das ist nun wirk­lich keine Kun­st und schmeckt.

·

·

Lese einen Artikel über die Ein­wei­hung ein­er Ein­rich­tung mit Vorstel­lung der neuen Leitung. Auf den dazuge­höri­gen Fotos sind diverse Men­schen zu sehen, es wird ein­mal fröh­lich durch die Runde geknipst. Nur die Leitung auf keinem. Geschickt geduckt?

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.