forderungseinstellungen

Also, ich glaube, die Dame, die sich bei mir per E-Mail gemeldet hat und Geld haben wollte, hat sich das nochmal über­legt. Tja, vielle­icht waren keine Nach­weise mehr vorhan­den, die mir einen Rechtsmiss­brauch nach­weisen kön­nten, oder man hat meine Erläuterun­gen für überzeu­gend ange­se­hen. Jeden­falls habe ich in dieser Woche keine Antwort erhal­ten, wobei ich doch so ganz leicht in Sorge war, schließlich hat­te diese Fir­ma vor Jahren schon mal zwei 16jährige wegen zweier Bild­chen zu 3000€ verk­la­gen kön­nen.

Heute habe ich mal die Sonne genossen, etwas den Nach­barn bei Vor­bere­itun­gen zu Feier­lichkeit­en geholfen und dem Her­rn des Haus­es beim Tüm­peln im Gar­ten­te­ich zuge­se­hen:

Weiterlesen

mein buch ist in england erhältlich

Irgend­wie ist man bei der britis­chen Seite von Ama­zon eher in der Lage, mein Buch da mal als käu­flich zu lis­ten als in Deutsch­land. Und irgend­wie hat das da auch schon wer gekauft. Ich kön­nte ja eigentlich mal einen Testkauf machen, wie lan­nge das Rüber­schip­pern­lassen des Buch­es so dauert.

Weiterlesen

immerhin

Im Zug. Hasi 1: “Du hast immer Prob­leme!”

Hasi 2: “Ja, aber ich habe wenig­stens Fre­unde, mit denen ich Prob­leme haben kann.”

Weiterlesen