Stichwort: roxette
Dienstag, den 25. Januar 2011   

roxette – she’s got nothing on (but the radio)


Samstag, den 15. Mai 2010   

cd-klassiker: roxette – look sharp

Look Sharp war der Durch­bruch für die schwedis­che Band Rox­et­te und so mit die erste Band, die wir Brüder früher alle­samt gehört haben. Ich später, dafür länger, aber alle halt irgend­wie. Mein großer Brud­er hat­te das Album (sein zweites nach Cam­ou­flage), mein klein­er eine Cas­set­tenkom­pi­la­tion mit Dan­ger­ous darauf und ich hab mir irgend­wann in dem Zeitraum It must have been love als Sin­gle gekauft. So hat­te jed­er was.

01. The look Der Hit, mit dem Rox­et­te die USA stürmten. Ich bin nie großer Fan von dem Stück gewor­den, aber es ist ein­prägsam. Aus Eng­land habe ich mir irgend­wann in den 90ern eine Wieder­au­fle­gung der Sin­gle geholt mit einem neuen Remix, der mir besser gefiel.
02. Dressed for suc­cess Das erste englis­che Lied, aus dem ich mal so etwas wie Sozialkri­tik raus­ge­hört habe. War aber dann doch eher ein Liebeslied.
03. Sleep­ing Sin­gle Schö­nes Sax­o­fon im Hin­ter­grund.
04. Paint Hab ich lieb gewor­den als B-Seite von It must have been love. Im Abgang des Liedes dreht Marie stimm­lich enorm auf.
05. Dance away Dance away now oh oh oho.
06. Cry Zit­triger Anfang, der ist hän­gen geblieben.
07. Chances Endlich auch mal ein Lied mit Tem­po.
08. Dan­ger­ous Durch dieses Lied ist Rox­et­te wohl nach­haltig in Europa bekan­nt gewor­den. 2. Sin­gle des Albums.
09. Half a wom­an, half a shad­ow Brück­en­song, aber nett.
10. View from a hill Auch eigentlich nur ein Brück­en­song, wird aber von Maries stark­er Stim­me getra­gen.
11. (I could nev­er) Give you up Auch Per darf nochmal ein gutes Lied sin­gen. Fällt nach all den Baladen pos­i­tiv auf.
12. Shad­ow of a doubt Brück­en­song. Hörte man in Vor­freude auf das näch­ste Lied.
13. Lis­ten to your heart Liebeslied­klas­sik­er. Im Video trägt Marie keine Schuhe, weswe­gen Fans ihr dutzendweise Schuhe zuschick­ten.

Ich mag das Album immer noch, auch wenn die 90er es mit sich bracht­en, dass viele sich für diesen Musikgeschmack entschuldigten.


Mittwoch, den 24. Dezember 2008   

christmas for the brokenhearted

Hier mal die Wei­h­nachtsver­sion von Rox­ettes Klas­sik­er “It must have been love”, die sich zwar nur in einem Wort unter­schei­det, aber immer­hin:


Samstag, den 12. April 2008   

du musst besoffen bestellen

Von den Schweiz­ern höre ich abge­se­hen von Züri West und Lunik in musikalis­cher Hin­sicht wenig. Vielle­icht haben sie mit allem, was an Tex­tauf­saggeschwindigkeit die Songs von DJ Bobo über­steigt, so ihre Prob­le­me. Zumin­dest im Radio scheinen sie die Musik­tex­te kaum zu ver­ste­hen:

Cut­ting Crew: I’d just died in your arms tonight (Du musst…)
[flash]http://media.energyzueri.com/web/morgenshow/anneliesebraun/080205ab.mp3[/flash]

Rox­et­te: Lis­ten to your heart (Dorum bist du so ene Schießuhr heut?)
[flash]http://media.energyzueri.com/web/morgenshow/anneliesebraun/080206ab.MP3[/flash]

NeK: Lau­ra non c’e
[flash]http://media.energyzueri.com/web/morgenshow/anneliesebraun/080129ab.mp3[/flash]

Cindy Lau­per: Girls just wan­na have fun
[flash]http://media.energyzueri.com/web/morgenshow/anneliesebraun/080201ab.mp3[/flash]