hundertzweiundvierzigmillionen

hat ein Gemälde von Fran­cis Bacon ger­ade einge­bracht. Ich meine, dass ich das damals auch gese­hen hätte. Würde mich aber auch nicht wun­dern, wenn ich ein ähn­lich­es Bild mit Dreier­mo­tiv­be­tra­ch­tung angeschaut hätte. Eine gewisse Ähn­lichkeit beste­ht eben auch oft­mans bei Bacons Werken, da kann man sich schon mal ver­tun. Vielle­icht sollte man doch auf Kun­stausstel­lun­gen grund­sät­zlich mitknipsen, was man so Beein­druck­endes sich angeschaut hat, um nicht im Unge­fähren zu verbleiben.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.