epistoliophobie

Den Begriff gibt es nicht als Fachter­mi­nus. Ich weiß nicht mal, ob man ihn so zusam­men set­zt. Jeden­falls meine ich die Angst vor schlecht­en Nachricht­en via Brief, E-Mail oder Voice Mail, nicht ein­fach die Angst vor schlecht­en Nachricht­en. Sowas sollen ja auch Einige haben.

Voice Mail Pho­bie hat­te ich auch. Da habe ich gese­hen, dass irgendw­er mir irgen­det­was auf meine Voice Mail Dings­bums gesprochen hat und ich wollte mir das ums Ver­reck­en nicht anhören. Ich hat­te die Erfahrung, dass man qua­si in Geisel­haft genom­men wird durch der­ar­tige Anrufe, indem der Anrufer elendig weit ausholt, irgendwelche Vor­wurfe oder Aggres­sio­nen unter­bringt und man kann dem nichts ent­geg­nen, man hört ja ger­ade eine Aufze­ich­nung an. Deswe­gen habe ich vor Jahren schlicht die Anruf­beant­worter­funk­tion abgestellt.

E-Mail-Pho­bie kenne ich auch. Ich habe es mir zumin­d­est in Zeitung erwart­bar unan­genehmer Post zur Regel gemacht, über­haupt nur bis Nach­mit­tags E-Mails abzu­rufen. Dass hat enorm entspan­nende Wirkung, ger­ade wenn man sich abends nicht über andere Leute aufre­gen möchte.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.