Samstag, den 29. Mai 2010   

mikrowellenhotdog

Heute auch mal bei mir etwas aus der Rubrik Ich esse was, was ich nicht kenn. Dies­mal ein 1,09€ teuer­er Mikrow­ellen­hot­dog von Rewe.

Das Ding soll exak­te 2 Minuten 10 in die Mikrow­elle, am besten auf Back­pa­pi­er. Das nicht­beacht­en dieses Zubere­itungsvorschlags mag bewirkt haben, dass bei meinem Exem­plar die Unter­seite etwas weich daher kam. Das Brötchen war aber dur­chaus knus­prig, ähn­lich wie aufge­taute Brötchen, die etwas zu lange in der Mirkow­elle waren. die Zwiebeln waren matschig, die Sauce rauss­chmeck­bar, das Würstchen eben­so.

Aber anson­sten weiss ich nicht, wozu das gut sein soll. Man kriegt ja schon kleine Baguet­te­brötchen für 30ct, Würstchen für 1€ und Ketchup für 45€ und hat mehrere Hot Dogs daraus. Und es schmeckt bess­er.

| kurz-url | Schlagwörter: kategorie: bedachtes

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * gekennzeichnet- E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlicht.