paprikafrittata

Zutat­en 6 Eier, 5 EL Olivenöl, 2 Papri­ka, 3 Knoblauchze­hen, 2 EL Weißwei­nes­sig, Salz, Pfef­fer

Für zwei Per­so­n­en nimmt man zwei Papri­ka, gelb oder rot, und schnei­det sie in Streifen. Diese wer­den etwa 10 Minuten lang in ein­er heißen Pfanne auf dem Herd in 4 Ess­löf­fel Olivenöl karamelisiert bis die Rän­der etwas ange­brat­en sind. Während­dessen schlägt man 6 Eier, verquirlt sie und gibt Salz und Pfef­fer dazu. Jet­zt gibt man 3 geschälte Knoblauchze­hen zu den Papri­ka und gart diese etwas. Danach 2 Ess­löf­fel Weißwei­nes­sig hinzugeben und diesen ver­dampfen lasen. Danach einen Ess­löf­fel Olivenöl hinzugeben und die Eier in die Pfanne geben. Mit einem Pfan­nen­heber die Frit­ta­ta ab und an etwas anheben. bis sich eine Kruste bildet. Nach 5 Minuten die Frit­ta­ta wen­den und noch ein­mal 5 Minuten garen lassen.

Leck­er in warm und kalt zum Früh­stück oder Aben­dessen. Serviert mit Brot oder einem Salat.

Weiterlesen

dinkelciabatta

Zutat­en 500 g Dinkelmehl, 300 ml Wass­er, 20 g Hefe, 3 EL Olivenöl, 1 TL Salz
1. Die Hefe ins erwärmte Wass­er ein­rühren, dann mit dem Rest ver­mix­en. Den Teig 50 Minuten an einem war­men Ort aufge­hen lassen.
2. Ein Trock­en­tuch aus­rollen und stark bemehlen. Die Hände mit Mehl oder mit Öl ein­reiben, damit der Teig nicht an den Hän­den klebt. Dann auf dem Tuch zu einem Quadrat auswälzen und wieder 10 Minuten gehen lassen.
3. Etwa ein Drit­tel der Teigfläche von oben längs umk­lap­pen, und dann eben­so ein Drit­tel von unten.
4. Jet­zt den Teig in einen auf 250° erwärmten Ofen schieben und 10 Minuten back­en, dann bei 200° 25 Minuten weit­er back­en.

Weiterlesen

spinat-lachs-quiche

Zutat­en 200 g Mehl, 80 g But­ter, 6 El Milch, 5 Eier, 200 g Crème fraîche, Rap­söl, Räucher­lachs, Spinat, Salz, Pfef­fer, Muskat­nuss

Aus dem Mehl, der But­ter, der Milch, etwas Salz und einem Ei wird ein Mür­beteig geknetet. Der kommt danach für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Danach wird er in eine leicht eingeölte Form gegeben. Die restlichen Eier wer­den mit drei Löf­feln Rap­söl, Crème fraîche, Salz, Pfef­fer und Muskat­nus ver­mengt über die zuvor auf den Teig verteil­ten Spinat- und Lach­steile, die man nach eigen­em Ermessen bele­gen kann, gegossen. Das Ganze dann für 40 Minuten bei 180° (Umluft) in den Ofen.

Weiterlesen

rinderhüftsteak

rinderhueftsteak

Sehr ein­fach gemacht: Das Steak gesalzen und gepf­ef­fert in ein­er Pfanne mit Öl scharf anbrat­en und dann etwa 40 Minuten auf einem Teller in den Ofen bei 80°, fer­tig ist die Laube. Kartof­feln und Gemüse dabei, da kann man kaum was falsch machen. Beim Fleisch kann man auf den Preis acht­en, der vari­iert von 3,50€ für 200g über 5€ bis ordentlich teuer.

Weiterlesen

tortilla à la caasn


Ich habe noch nie eine Tor­tilla gemacht, aber ich bin mir sich­er, ich habe bes­timmt schon mal was gemacht, dass man hin­ter­her als solche hätte aus­geben kön­nen.

Meine heutige Vorge­hensweise sah so aus: 800g Kartof­feln klein­schnibbeln und 20 Minuten kochen lassen. Zwiebeln mit Papri­ka anbrat­en, etwa 7 Minuten, dann in ein­er Schüs­sel mit 6 Eiern und (kurz darauf) den Kartof­feln ver­men­gen, salzen, pfef­fern, muskat­nussen und etwas Korian­der hinzugeben. Das Ganze dann für 20 Minuten in den vorge­heizten Ofen. Fer­tig.

6 Punk­te macht für Weight Watch­ers eine Por­tion aus. Und die macht auch eigentlich einiger­maßen satt. Der Rest ver­putzt sich später.

Weiterlesen