Sonntag, den 20. Februar 2005   

jeden zug, den du nimmst

Gestern hat­te ich irgend­wie eine Begeg­nung der drit­ten Art ;-). Nach­dem ich ziem­lich kurzfristig einen Korb eines Kumpels fürn Kinobe­such bekom­men hab, bin ich auf eine Geburt­stagspar­ty eines alten Bekan­nten. Wollte man eigentlich gar nicht hin, aber wenn man eh nichts anderes mehr vorhat, kann man ja auch sowas mal mit­nehmen. Nach­dem ich mich erst lei­dlich unter­hal­ten hat­te und erfuhr, dass die Schweiz teuer­er ist als Deutsch­land und einige der Anwe­senden supe­run­ter­halt­same Desk­tophin­ter­gründe vor­weisen kon­nten, wurds noch sehr selt­sam. Ich unter­hielt mich jeman­dem, bei dem es sich her­ausstellte, dass ich ihn schon vor 10 Jahren beim Blut­spenden ken­nen­gel­ernt hat­te. Und der kon­nte dann über alte Bekan­nte sehr inter­es­sante Details der let­zten 10 Jahre preis­geben. Ich kon­nte mich noch an einzelne Gedanken erin­nern, die ich damals mit zusam­men­gereimt hat­te ohne zu wis­sen, ob irgen­det­was dran sei. Jet­zt qua­si mitzubekom­men, dass da Hand und Fuss dran ist, erhebt einen irgend­wie. Ich schein ein intel­len­ter Jüngling gewe­sen zu sein, damals. Wenn mir das mal damals wer gesagt hätte… Zwei Tage vorher kon­nte ich einen Nach­hil­fe­dozen­ten von mir kon­tak­tiern, den ich auch 10 Jahre unge­fähr nicht gesprochen hab. Eine Woche voller kurios­er Begeg­nun­gen. Nicht zu vergessen: Heute abend läuft Schwarzwald­klinik, zwar schon mehr als 20 Jahre alte Erin­nerun­gen, aber auch ziem­lich geil.