gehen sie bitte weiter

… es gibt hier nichts zu sehen”, sagten gerne früher Polizis­ten an Unfallschau­plätzen, an denen es natür­lich sehr wohl was zu sehen gab.

Die Wer­bung bedi­ent sich dieses GAGA-Motivs und päsen­tiert die grandiose Inter­net­seite thefirstworldwidewebsitewerenothinghappens.com. Dabei gab es doch densel­ben Scherz eigentlich schon beim Ende des Inter­nets.

Na guu­ut, so blöde ist die Idee nicht, als das nicht doch noch die Telekom sie eines Tages auch noch ver­wursten kön­nte. Ich harre der Dinge, die da kommen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.