12.08.2014

Klolektüre (17): Totte Kühn - Am Ende der Wels

Geburtstagsgeschenke in Buchform können auch Überraschungstreffer sein, deswegen rate ich eigentlich kaum jemand, außer den erfahrenen Fehlschenkern, von Buchgeschenken ab. Eigentlich kann man die Schinken ja auch dann noch irgendwie verwursten als Weitergeschenktes oder so.

Am Ende des Wels von Totte Kühn, der auch bei den Monsters of Liedermaching - hier mal eine Kostprobe - singt, ist so ein Schmöker.

Der Erstling enthält diverse Erzählungen aus dem Leben eines Musikers, realistisch oder ersponnen, da greift alles mal ineinander. Die Geschichten kommen aber so entspannd und nicht überambitioniert daher, dass das Lesen immer wieder Freude bereitet. Auch hebt sich das Sprachniveau und der Einfallsreichtum Kühns angenehm von denen vieler seiner aktuell deutsch singenden Kollegen ab.

Dieser Schmöker ein kurzweiliger, überraschend unterhaltsamer Begleiter auf unserem Donnerbalken und erhält folglich von fünf möglichen Klorollen:



04.08.2014

Lesezeichen: Klolektüre

Klolektüre Februar: “Metamorphosis” von Daniel Bosshart Mädel sitzt am Klo und stellt ein Buch vor. Die Rubrik hat sich offenbar nicht durchgesetzt, aber das Buch scheint trotz der Buchvorstellung ganz gut zu sein.

Studie: Männer greifen häufiger zur Klo-Lektüre Männer lesen eher Kataloge und Zeitungen, Frauen Zeitschriften. Aha.

Kategorie: Klolektüre Eine kleine Sammlung von ausprobierten und bewerteten Klolektüren.

Das Recht auf Klolektüre Einfach mal die Verpackungen der Gegenstände aus der unmittelbaren Umgebung auf dem Klo durchlesen.

Nochmal Kategorie: Klolektüre Weiteres.

K wie Klolektüre Lutz Hackmeisters Grundlagen der Medienpolitik soll sich auch für’s stille Örtchen eignen.
Ben Redlings Fußball-Klolektüre Mit Fußballgeschichten, die man schon von YouTube kennt.



04.08.2014

Klolektüre (16): Tilman Birr - Zum Leben ist es schön, aber ich würde da ungern zu Besuch hinfahren

Der Schinken war ein Geburtstagsgeschenk. Man soll mir ja eher nicht so Bücher schenken. Sowas ist immer schwierig, wenn der Beschenker den Beschenkten nicht so kennt. Aber ab und zu passiert das dann doch. Und man liest das dann. War ja ein Geschenk. Und man verzweifelt.

Birr ist Slam Poet. Wobei: Heutzutage schimpft er sich Kabarettist, weil das wohl erwachsener klingt. Und er hat dieses Buch irgendwie geschrieben, was man nur lesen sollte, wenn man sich selbst innerlich einen aufgebrachten Slam Poeten aufleben lässt.

Nüchtern geht’s nicht. Das Buch will hip sein und kommt mit Städtebeschimpfungen an, die andere schon besser vorgemacht haben. Das Buch will lustig sein. Ist es nicht. Zum Verrecken nicht. Es ist ungefähr so, als würde Jan Hofer das Hörbuch zu Die Supernasen einsprechen. Das klingt dann so:

Was haben Stalin, Hitler und Jack the Ripper gemein? Sie alle waren mal Kinder. Das kann doch kein Zufall sein!

Grottig.

Dieser Schmöker ein öder Begleiter auf unserem Donnerbalken und erhält folglich von fünf möglichen Klorollen:



31.05.2014

Klolektüre (15): Thomas Gsella - Reiner Schönheit Glanz und Licht Ihre Stadt im Schmähgedicht

Thomas Gsella hat diverste Städte mit Schmähgedichten bedacht und - sage Bub - Ibbenbüren ist auch mit dabei. Besser gefällt mir ja Düsseldorf, aber das ist sicher auch Geschmackssache.

Das Ganze gibt es online, aber auch zwischen Buchdeckeln. Die Gedichte insgesamt sind mal mehr, mal weniger witzig, oftmals zeigt Gsella allerdings, dass er etwas vom raffinierten Gedichtschreiben versteht.

Somit ist dieser Schmöker ein kurzweiliger, aber respektabler Begleiter auf unserem Donnerbalken und erhält folglich von fünf möglichen Klorollen:



17.02.2014

Klolektüre (14): Lustiges Taschenbuch Maus-Edition 4 - Alles Gute!

Micky Maus ist im November letzten Jahres 85 Jahre alt geworden. Das ist der Aufhänger dieser Ausgabe.

Als Klolektüre funktioniert dieser Disney-Comic-Schinken wie gewohnt. Allerdings bin ich entweder den Geschichten entwachsen oder Micky-Maus-Geschichten sagen mir nicht sonderlich zu. Jedenfalls gibt es in dieser Ausgabe gerade mal eine Geschichte, die ich wirklich einigermaßen interessant finde. Der Rest ist schon unglaublich banal gehalten.

Daher ist diese Ausgabe ein passabler Begleiter auf unserem Donnerbalken und erhält folglich von fünf möglichen Klorollen:



01.01.1970



01.01.1970



01.01.1970



01.01.1970



01.01.1970