berghammer

Gestern war für alle, die die Flim­merk­iste ein­schal­teten, kaum Auswahlmöglichkeit, wenn man nicht ger­ade irgend­soeine Pro7-Show oder CSI-düstere-Stadt-mit-wenig-Buch­staben sehen wollte. Wir sind beim Bullen von Tölz hän­gen geblieben.

Der Bulle wird inzwis­chen auf Bayern3 gesendet. Wussten bes­timmt viele schon, ich nicht. Der Kri­mi war so ein Kom­pro­miss zwis­chen mir und mein­er besseren Hälfte, weil er nicht über­mäßig bei anderen Beschäf­ti­gun­gen störte und als Hin­ter­grundgeräusch akzept­abel war.

In dieser Folge war es so, dass Bergham­mer, gespielt von Ottfried Fis­ch­er, mit ein­er alten liebeshun­gri­gen Bekan­nten namens Thea Wild, gespielt von Simone Thoma­l­la, anbän­delt. Etwas sehr phan­tasievoll, aber ok. Er wird sie let­zten Endes los, in dem er vor­gaukelt, seine Assis­tentin wär seine Frau. Aber eine gemein­same Nacht gibt es doch mit der Thoma­l­laschen. Vor der Kam­era muss die Thoma­l­lasche nur Bützchen verteilen, nicht dass da irgndw­er sich gle­ich falsche Bilder aufn Schirm zieht.

Am fol­gen­den Tag fragt den Bergham­mer seine Assis­tentin:

Du, gestern mit der Dame, da war doch was! War das was Ern­stes oder ne Pro­fes­sionelle?

War ein großer Lach­er auf unserem Fernsehso­fa. Hat­te das damals schon den Sub­text? Das müssten ja aus­ge­feixte Drehbuchau­toren gewe­sen sein. Man sagt ja son­st auch, dass man die Rolle Fis­ch­er auf den Leib geschrieben habe.

Weiterlesen

lock’n’lol

alt=”” src=“http://caasn.de/logbuch/grafiken/locknlol.JPG” title=“lock’n’lol” class=“alignnone” width=“474” height=“270” />

Weiterlesen