Donnerstag, den 8. April 2010   

dasein und klarsein

Endlich meine Arbeit fer­tig bekom­men. Wer mal rein­schauen will, es han­delt sich um eine Arbeit zu Kants Begriff der notwendi­gen Annahme der Idee Gottes in der Reli­gion­ss­chrift, ver­glichen mit Par­al­lel­stellen in der Kri­tik der prak­tis­chen Ver­nun­ft und der Kri­tik der Urteil­skraft.

Jet­zt muss ich erst­mal den Schlaf wieder ordentlich ein­holen, der mir aus den let­zten Tagen fehlt, meinen Hus­ten loswer­den und den Kopf mal etwas klar­er. Warum war gestern das gute Wet­ter und nicht heute?!