twitterer macht foto des jahres

hudson

Ich lehne mich mal aus dem Fen­ster und behaupte, dass Janis Krums das Foto des Jahres geschossen hat. Beim gestri­gen Flugzeu­gab­sturz, bei dem der Pilot eine außergewöhn­liche Bruch­landung hin­legte und nie­mand ums Leben kam, war er auf ein­er Fähre in der Nähe, nahm Flug­gäste auf und machte dieses Foto. Seit­dem wird er von den tra­di­tionellen Medi­en belagert und immer wieder inter­viewt.

Das ist nun wieder ein­mal Wass­er auf die Mühlen der­er, die Twit­ter für das außergewöhn­liche neue Ding hal­ten. Aber so ganz ist Twit­ter als neues Medi­um, dass aus plöt­zlichen All­t­agssi­t­u­a­tio­nen Welt­nachricht­en machen kann, nicht in Deutsch­land angekom­men. Die Tech­nik nicht weit genug ver­bre­it­et, als das so unmit­tel­bar aktuelle Nachricht­en ver­ar­beit­et wer­den kön­nen. Daher bleibt Twit­ter in Deutsch­land wohl beim Sta­tus eines Chats.

Recht geben wird dieser Vor­fall allerd­ings wohl den­jeni­gen, in den Redak­tio­nen, die die Beschäf­ti­gung mit Twit­ter für unverzicht­bar hal­ten, und den­jeni­gen, die Parteien ans Herz leg­en, Twit­ter in ihre Wahlkampf­s­trate­gie mit einzu­binden. Das ist weniger der tat­säch­lichen Aufmerk­samkeit geschuldet, die Twit­ter­mel­dun­gen in Deutsch­land haben, als vielmehr dem Gedanken, dass man diesen fahren­den Zug auf keinen Fall ver­passen darf.

Damit Twit­ter diesen geglaubten Sta­tus in Deutsch­land erhält, müsste allerd­ings die Tech­nik bei Mobil­funkgeräten ver­bre­it­eter sein und die Tar­ife gün­stiger. Da ein Trend bei den Mobil­funkan­bi­etern allerd­ings zu sein scheint, weg von den Handy sub­ven­tion­ierten Verträ­gen zu kom­men, so dass ein jed­er sich sein Tele­fon selb­st kaufen soll, ist eine Trendwende in diesem Bere­ich noch nicht zu erwarten.

Eine andere Frage ist, ob man die Tech­nikver­liebtheit, die Amerikan­er massen­weise zu Dien­sten wie Twit­ter, Face­book oder Blogs treibt, sich auch so in anderen Län­dern ein­stellt, dass sie neben den tra­di­tionellen Medi­en ern­sthafte Bedeu­tung erlangen.

Weiterlesen